Ab dem 01.01.2022 wird die europäische Richtlinie RED II durch die BioST NachVO in nationales Recht umgesetzt. Das bedeutet, dass sich nun betroffene Anlagenbetreiber zertifizieren lassen müssen, denn bei Versäumnis droht sonst der Verlust der EEG Vergütung. Bitte nehmen Sie daher umgehend mit den zugelassenen Zertifizierungsstellen Kontakt auf.
  • Inkrafttreten BioSt-NachV

Am Dienstag, dem 07.12.2021, wurde die Nachhaltigkeitsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und ist am 08.12.2021 in Kraft getreten. Als Übergangsfrist gilt für Biogasanlagen der 31.12.2021. Um eine Fristverlängerung bis zum 30.06.2022 und somit einen weiteren Anspruch auf den kompletten NawaRo-Bonus zu erhalten, sollten Betreiber die nachfolgenden Schritte umgehend umsetzen.

 

  • Inanspruchnahme der Übergangsregelung bis zum 30. Juni 2022

Betroffene Biogasanlagenbetreiber, sollten eine Eigenerklärung an die BLE schicken. Die Eigenerklärung (BioSt-NachV) können Sie unter dem Abschnitt Muster und Vordrucke unter folgendem Link öffnen. Auszufüllen sind die ersten zwei Seiten der Eigenerklärung. Auf der ersten Seite geben Sie Ihre Daten ein und ob sie Schnittstelle (z.B. BGA mit einem SAT-BHKW), Lieferant (z.B. Güllebörse) oder Anlagenbetreiber (z.B. Stromproduzent, BHKW) sind. Außerdem wählen Sie B: „mangels Verfügbarkeit zugelassener Auditoren anerkannter Zertifizierungsstellen“ als Grund für die Fristverlängerung.

Auf der zweiten Seite soll oben ein unverbindliches Datum eingetragen werden, Sie können hier gerne den 15.04.2022 eintragen. Nachfolgend soll Ihr Vertragsabschluss mit dem Zertifizierungssystem (z.B. SURE) dokumentiert werden. Sie müssen jeweils nur ein Kästchen hinter dem Zertifizierungssystem und der Zertifizierungsstelle ankreuzen.

Aufgrund einer Vielzahl von Rückfragen zur Eigenerklärung ist es möglich, dass die BLE kurzfristig Änderungen vornimmt. Aktueller Stand der Eigenerklärung ist der 16.12.2021.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die BLE direkt:

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn
Tel. 0228 6845-0
E-Mail: info@ble.de
https://www.ble.de

 

  • Registrierung bei SURE

Als eine Voraussetzung für die Fristverlängerung gilt ein Systemvertrag mit einem anerkannten Zertifizierungssystem. Um diesen zu bekommen, registrieren Sie sich bitte zeitnah bei SURE auf der Internetseite.

 

Rückfragen können Sie direkt an SURE richten:

SUSTAINABLE RESOURCES Verification Scheme GmbH
Schwertberger Str. 16
53177 Bonn
Tel. 0228 3506-150
info@sure-system.org
https://sure-system.org/de/

 

  • Vertrag Zertifizierungsstelle

Als zweite Voraussetzung müssen Sie einen Vertrag mit einer zugelassene Zertifizierungsstelle abschließen. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot zur Nachhaltigkeitszertifizierung mit SURE. Hierzu können Sie sich gerne bei Frau Brüning oder Herrn König melden.

Steffen König: skoenig@uppenkamp-partner.de (02561/44915-12) und Ann-Christin Brüning abruening@uppenkamp-partner.de (02561/44915-55)